nicht mehr tapezierfähig

Baubehelfen für vorübergehende Bauzustände wird oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Um Kosten zu sparen wird, wenn überhaupt, zu nachlässig geplant und bei der Ausführung meistens improvisiert. Bei diesem nicht prüfpflichtigen Bauvorhaben wurden von der Baufirma die erforderlichen Hilfsunterstützungen im erforderlichen Abstand von ca 1,50 m nicht eingebaut. Die 5 cm starke im Fertigteilwerk vorgefertigte Stahlbetonplatte war nicht in der Lage die Betonierlast des Ergänzungsbetons aufzunehmen und ist mittig gebrochen. In den Fertigteilplänen wurde nicht ausdrücklich auf die in der stat. Berechnung dargestellte Unterstützung im Montagezustand hingewiesen. Bei einer bautechischen Prüfung wäre dieser Umstand aufgedeckt worden.