mehrfach unterschätzt

Bei einer für 12 to-LKW ausgelegten Hebebühne haben bei den Probeläufen zwei Druckstäbe versagt. Im Bild sieht man deutlich den Knick im Diagonalstab in Höhe des Schildes vom Laternenmast. Die Festigkeitsberechnung der Fachfirma war vor Herstellung der Anlage nicht überprüft worden. Die nachträgliche Prüfung dieser Berechnung hat aufgezeigt, daß die Druckkräfte überhaupt nicht ermittelt waren, obwohl sie wegen den ungünstigen hydraulischen Antriebsverhältnisse eine Größe von 2250 KN erreichten. Rechtzeitige bautechnische Prüfung hätte einen Schaden in Höhe von € 400.000.- verhindert.