Anbau auf der Flucht

Die bestehende Halle, die auf praktisch setzungsfreien Pfählen steht, wurde durch einen Anbau erweitert. Dieser Anbau war von der bautechischen Prüfung befreit. Ein Teil des eingeschossigen Anbaues wurde auf den Hallenpfahlrost gesetzt, der restliche Teil wurde unmittelbar auf das setzungsempfindliche Gelände gegründet. Einseitige Setzungen, im linken Bereich bis zu 12 cm groß , führten zu erheblichen Rissen. Eine bautechische Prüfung nicht nur der Halle, sondern auch des späteren Anbaus hätte den Schaden vermieden.