Gebührenermittlung

Die Gebührenermittlung erfolgt im Regelfall nach Abschnitt 15.6 der Gebührenverordnung. 

Die anrechenbaren Bauwerte werden aus dem Brutto-Rauminhalt der baulichen Anlage vervielfältigt mit dem jeweiligen angegebenen Wert je Kubikmeter Brutto-Rauminhalt ermittelt.

In den Rechnungsbespielen Seite 1und Seite 2 wird diese Methode ausführlich dargestellt und kommentiert. Sie erhalten hilfreiche Querverweise zu den jeweiligen Abschnitten der Gebührenverordnung.

Für die Sonderfälle, d.h. es können nicht nach Abschnitt 15.4 der Gebührenverordnung die anrechenbaren Bauwerte ermittelt werden, können Sie nach Nr. 15.4 d) und e) GebVO UM die anrechenbaren Kosten ermitteln.