Bauüberwachung

Unabhängige Prüfingenieure sorgen dafür, dass alles seine (Bau-)Ordnung hat.  

In Baden-Württemberg wird die Bauüberwachung durch den §66 der Landesbauordnung (LBO) geregelt. Dort ist im Absatz 1 und 2 folgendes ausgeführt:  

Die Baurechtsbehörde kann die Ordnungsmäßigkeit der Bauausführung und die ordnungsgemäße Erfüllung der Pflichten der am Bau Beteiligten - Bauherr, Planverfasser, Unternehmer und Bauleiter - überprüfen. Auf Verlangen der Baurechtsbehörde hat der Bauherr die Verwendbarkeit der Bauprodukte nachzuweisen.


In der Verfahrensverordnung (LBOVVO) zur Landesbauordnung (LBO) wird im §17 zwingend vorgeschrieben, dass die bautechnische Prüfung folgendes umfasst:  

  • die Prüfung der bautechnischen Nachweise 
  • die Überwachung der Ausführung in konstruktiver Hinsicht
  •  

Jede Überwachung ist klar und detailliert geregelt

Alle Tätigkeiten aufzuzählen, die ein Prüfingenieur für Baustatik im Rahmen der stichprobenartigen Überwachung wahrnimmt, würde den Rahmen sprengen. Daher werden an dieser Stelle nur die wesentlichen Aufgaben angesprochen. Wer spezielle Fragen zu diesem Thema hat, kann sich an den betreffenden Prüfingenieur wenden, der die Bauüberwachung durchführt. Nähere Auskünfte erhalten Sie auf Wunsch auch per E-mail. Klicken Sie einfach auf den Button "Fragen an den Experten" und schildern Sie, welches Problem oder welche Frage Sie haben.

 

Die wesentlichen Überprüfungspunkte auf der Baustelle sind:   

  • die planmäßigen Maße der Bauteile die Querschnittsabmessungen der Profile und Stabbauteile 
  • die planmäßige Lage der Bauteile die Güte der Baustoffe die Lagerpunkte 
  • die Verbindungen und Verankerungen 
  • die Lage der Bewehrung und Verbindungen die Leimbefähigungen 
  • die Schweißnachweise 
  • die Übereinstimmungszertifikate der Baustoffe, Bauarten die Zulassungen

Zu den oben aufgeführten Punkten "Güte der Baustoffe" und "Übereinstimmungszertifikate der Baustoffe" bedarf es einer Erläuterung: Bauprodukte dürfen nur verwendet werden, wenn gewährleistet ist, dass die baulichen Anlagen - ordnungsgemäße Instandhaltung vorausgesetzt - während der üblichen Nutzungsdauer gebrauchstauglich bleiben. Die oberste Baurechtsbehörde hat zu diesem Zweck eine Liste der technischen Baubestimmungen (LTB) im gemeinsamen Amtsblatt von Baden-Württemberg veröffentlicht. Dort sind auch die Fundstellen bzw. Bezugsquellen der einzelnen technischen Regeln angegeben. In Verbindung mit der Bauregelliste A, die vom Deutschen Institut für Bautechnik herausgegeben wird, kann der Überwachende die Güte der Baustoffe indirekt ableiten. Die angesprochene Liste legt die Anforderungen fest, die an den Übereinstimmungsnachweis gestellt werden. Die Firma, die das Bauprodukt oder den Baustoff in Verkehr bringt, muss diesen Nachweis erbringen. Dokumentiert wird das Ganze durch Angabe eines sogenannten Ü-Zeichens auf dem Lieferschein oder dem Produkt selbst. 

Die erforderliche Abnahme der Gewerke auf der Grundlage der VOB wird durch die Bauüberwachung nach LBO §66 und LBOVVO §17 nicht berührt oder eingeschränkt.